Date

Randalierer in Zahnarzt-Praxis

Ratingen/Gelsenkirchen, 08. November 2021
Für die Angestellten einer Gelsenkirchener Fachzahnarztpraxis für Oralchirurgie ist Mitte letzten Monats am frühen Abend der Feierabend schon fast in Sicht, als ein verärgerter Patient die Beherrschung verliert. Erbost beschimpft er die Angestellten wie auch den Arzt selbst. Dem Wütenden ist nicht bewusst, dass die Praxis durch ein smartes, fernüberwachtes Alarmsystem von Rundum-Sicherheitsanbieter Verisure geschützt wird. Um den Verbal-Attacken ein Ende zu bereiten, macht der Fachzahnarzt von seinem Hausrecht Gebrauch und verweist den Patienten, der sich weiter aufregt, der Praxis. Doch auch nach mehrmaliger Aufforderung weigert sich dieser, zu gehen, so dass der Hausherr bei den Sicherheitsexperten per Knopfdruck Unterstützung anfordert.

stiller_alarm

Es ist 18:01 Uhr, als das Überfallsignal aus der Gelsenkirchener Arztpraxis in der VdS-zertifizierten Notruf- und Serviceleitstelle (NSL) von Verisure in Ratingen eingeht. Keine 30 Sekunden später hat sich einer der Verisure Notfallexperten in der Alarmzentrale über Voicebox bereits mit der Praxis verbunden und fragt nach, wie er helfen kann. Der Arzt bittet darum, die Polizei einzuschalten und schildert kurz die Situation. Die Bilder des Fotodetektors bestätigen das Szenario. Ohne zu zögern kommt die NSL-Fachkraft dem Wunsch des Mediziners nach und alarmiert die örtliche Polizei. Dem Randalierer bleibt nur noch der Rückzug. Als die Polizei kurze Zeit später in der Arztpraxis eintrifft, ist dort - dank des kurzen Einschreitens von Verisure - bereits wieder Ruhe eingekehrt.

Was macht Verisure?
Verisure ist der führende europäische Anbieter von professionell überwachten Hochsicherheits-Alarmsystemen und zertifiziertem Rund-um-die Uhr Fern-Monitoring. Mit durchschnittlich 600.000 Installationen jährlich sorgt Verisure für die Sicherheit von 4 Millionen Kunden in 16 Ländern Europas und Lateinamerikas. Das Unternehmen schützt Privathaushalte und Kleinunternehmern mittels modernster Sicherheitslösungen und verhilft ihnen damit zu einem sorgenfreieren Leben. Verisure ist in vielen Ländern bereits bekannt für seine innovativen Produkte und Dienstleistungen, hohe Kundenorientierung sowie exzellenten Vertriebsleistungen. Auch in Deutschland wächst Verisure trotz der weltweiten Pandemie rapide. Obwohl das Unternehmen hier erst seit Ende 2018 aktiv ist, schützen die Sicherheitsexperten unter der Leitung von Alvaro Grande Royo-Villanova mit mittlerweile über 300 Mitarbeitern bereits mehr als 12.000 zufriedene Kunden in NRW, Hessen, Berlin, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Hamburg.

Verisure, das Unternehmen
1988 als Sparte der schwedischen Firma Securitas AB gegründet, wurde Verisure (bzw. Securitas Direct) rasch zum eigenständigen Anbieter erschwinglicher Alarmanlagen für Privathaushalte. 1993 kam das live-Monitoring, also die Rund-um-die Uhr-Überwachung durch Mitarbeiter der eigenen Notruf- und Serviceleitstellen hinzu. 1996 wurde das Angebot auf Kleinunternehmen ausgeweitet. Seit den 1990er Jahren expandiert die Verisure Gruppe mit Hauptsitz in Genf in Europa sowie in Latein- und Südamerika. Das globale Unternehmen geführt von CEO Austin Lally tätigt heute rund 600.000 Installationen im Jahr, beschäftigt über 17.000 Mitarbeiter und schützt insgesamt über 4 Millionen Kunden in 17 Ländern, darunter Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Niederlande, Belgien, Großbritannien, Spanien, Portugal, Frankreich, Italien und Deutschland.

Was bedeutet Verisure?
„Veri" kommt von Verifizieren. Damit ist gemeint, dass die VdS-zertifizierten Fachkräfte der hauseigenen 24/7 Notruf- und Serviceleitstelle in Ratingen bei eingehenden Signalen des Hochsicherheits-Alarmsystems überprüfen, ob es sich um einen Fehlalarm oder einen Notfall handelt. Bei letzterem werden sofort Polizei, Rettungskräfte und Wachdienst eingeschaltet und bei Bedarf der nebelartige ZeroVision® Sichtschutz ausgelöst. Das „Sure“ steht für Zuverlässigkeit, Sicherheit und den von Verisure gewährten Rundum-Schutz.

PRESSEKONTAKT

Alexandra Wenglorz, PR und Content Manager

Unternehmenskommunikation

[email protected]