PRESSEKONTAKT

Alexandra Wenglorz, PR und Content Manager

Unternehmenskommunikation

Mobil: +49 174 32 41 906

alexandra.wenglorz@verisure.de

Nächtlicher Raubüberfall auf Kiosk in Hagen durch Verisure NSL-Operator abgewendet

Tatort: Hagen. Tatzeit: 01:54 Uhr. Der Hagener Kiosk hat trotz später Stunde noch geöffnet, als die Verisure Notrufleitstelle in Ratingen plötzlich das Signal der Überfalltaste erhält. Augenblicklich prüft NSL-Operator Sergen C. die eingehenden Bilder und hört über Lautsprecher mit. Er erkennt einen bewaffneten Täter sowie den Ernst der Lage und ruft direkt die Polizei.

Ratingen 06.11.20 Sergen C., Mitarbeiter der VdS-zertifizierten Notruf- und Serviceleitstelle von Verisure in Ratingen, dessen Job es ist, aufzupassen, auf Alarmsignale zu reagieren und Menschen im Notfall schnellstmöglich zu helfen, berichtet von einem Einsatz in der Nacht vom 26. Oktober:

„Um 01:54 Uhr erhielten wir plötzlich das Signal einer Überfalltaste, woraufhin ich sofort über Bild und Ton die Situation vor Ort überprüft habe. Die Verisure Kundin bat dringend um Polizei, da jemand sie akut mit einer Waffe bedrohe und versuche, sie auszurauben. Wir benachrichtigten diese umgehend. Als der Täter bemerkte, dass er unter Beobachtung steht, ist er geflüchtet. Nachdem die Polizei vor Ort war, bat mich die Kundin noch, ihr die Fotos von der Tat zur Identifizierung zukommen zu lassen, da sie Anzeige gegen den Täter erstatten wolle. Ich habe sie ihr umgehend geschickt.“

Wie die Original-Aufnahmen zeigen, wurde die Kiosk-Angestellte tatsächlich mit einer Pistole bedroht. Ob es sich dabei um eine echte Waffe oder eine Attrappe handelt, ist ungeklärt. Die Polizei hat ein Täterprofil erstellt. Ob dieser inzwischen gefasst werden konnte oder sich noch auf freiem Fuß befindet, ist zum jetzigen Zeitpunkt unbekannt. Der Kiosk-Verkäuferin geht es nach eigenen Angaben soweit wieder gut, obwohl ein solches Ereignis sicherlich erst einmal verarbeitet werden muss. In jedem Fall ist sie äußerst zufrieden mit dem Hochsicherheits-Alarmsystem und dem nächtlichen Einsatz von Verisure. Sie bedankte sich bei Sergen C. herzlich für seine schnelle Reaktion. Der bescheidene Eintrag des NSL-Angestellten in das Protokoll lautete: "Der Kunde wurde erreicht."

Verisure Originalfotos von der Tatnacht in Hagen: Kiosk-Angestellte wird mit einer Waffe bedroht

hagen

Datenschutzverpflichtung

Bei Verisure, der Nummer eins für vernetzte Alarmsysteme in Europa, steht die Sicherheit unserer Kunden im Mittelpunkt unseres Handelns. Wir achten und schützen die Rechte, die Daten und Privatsphäre unserer Kunden zu jeder Zeit. Verisure Mitarbeiter greifen ausschließlich im Alarmfall und zum Schutz des Kunden auf seine Daten zu. Die Einhaltung von Datenschutzvorgaben ist uns extrem wichtig, darum garantieren wir, dass diese jederzeit eingehalten, überwacht und überprüft werden. Verisure hat niemals und wird niemals Daten für kommerzielle Zwecke nutzen; sie sind für uns nur relevant, um die Sicherheit unserer Kunden zu gewährleisten.

Was macht Verisure?

Verisure ist der führende europäische Anbieter von professionell überwachten Hochsicherheits-Alarmsystemen und Rund-um-die Uhr Fern-Monitoring. Mit durchschnittlich 600.000 Installationen jährlich sorgt Verisure für die Sicherheit von 3,5 Millionen Kunden in 16 Ländern Europas und Lateinamerikas. Das Unternehmen schützt Privathaushalte und Kleinunternehmern mittels modernster Sicherheitslösungen und verhilft ihnen damit zu einem sorgenfreieren Leben. Verisure ist in vielen Ländern bereits bekannt für seine innovativen Produkte und Dienstleistungen, hohe Kundenorientierung sowie exzellenten Vertriebsleistungen. Auch in Deutschland wächst Verisure trotz der weltweiten Pandemie rapide. Obwohl das Unternehmen hier erst seit Ende 2018 aktiv ist, schützen die Sicherheitsexperten unter der Leitung von Alvaro Grande Royo-Villanova mit mittlerweile fast 200 Mitarbeitern bereits über 5.000 zufriedene Kunden in NRW, Hessen, Berlin, Rheinland-Pfalz und Baden-Württemberg.

Verisure, das Unternehmen

1988 als Sparte der schwedischen Firma Securitas AB gegründet, wurde Verisure (bzw. Securitas Direct) rasch zum eigenständigen Anbieter erschwinglicher Alarmanlagen für Privathaushalte. 1993 kam das live-Monitoring, also die Rund-um-die Uhr-Überwachung durch Mitarbeiter der Notruf- und Sicherheitsleitstellen hinzu. 1996 wurde das Angebot auf Kleinunternehmen ausgeweitet. Seit den 1990er Jahren expandiert die Verisure Gruppe mit Hauptsitz in Genf in Europa sowie in Latein- und Südamerika. Das globale Unternehmen geführt von CEO Austin Lally tätigt heute rund 600.000 Installationen im Jahr, beschäftigt über 17.000 Mitarbeiter und schützt insgesamt über 3,5 Millionen Kunden in 16 Ländern, darunter Schweden, Norwegen, Finnland, Dänemark, Niederlande, Belgien, Großbritannien, Spanien, Portugal, Frankreich, Italien und seit Ende 2018 auch Deutschland.

Was bedeutet Verisure?

„Veri" kommt von Verifizierung. Damit ist gemeint, dass die VdS- zertifizierten Fachkräfte der hauseigenen 24/7 Notruf- und Serviceleitstelle in Ratingen bei eingehenden Signalen des Hochsicherheits-Alarmsystems überprüfen, ob es sich um es sich um einen Fehlalarm oder einen Notfall handelt. Bei letzterem werden sofort Wachdienst, Polizei, Feuerwehr oder Notarzt eingeschaltet und bei Bedarf die nebelartige Sichtbarriere ZeroVision® ausgelöst. Das „Sure“ steht für Sicherheit, Zuverlässigkeit und den von Verisure gewährten Rundum-Schutz.

Download press release (PDF); Press room