PRESSEKONTAKT

Romy Schumann

Unternehmenskommunikation

Mobil: +49 173 5357541

romy.schumann@verisure.de

Pressemitteilung

Soleil (2,5 Jahre) aus Bürstadt verdankt ihr Leben einem Schutzengel aus dem 300 km entfernten Ratingen +++ Rettungswagen-Notruf von Alarmanlage mit integrierter SOS-Funktion abgesetzt +++ Menschliche statt künstliche Intelligenz schützt Eigentum und Personen im Alarmfall

Bürstadt/Ratingen, 10. Dezember. Es ist Samstagabend 18.54 Uhr als die kleine Soleil (2,5) vor den Augen ihrer Mutter ohnmächtig wird. Vor Sekunden hatte sie noch aufgeregt mit ihren Puppen gespielt und nun liegt sie bewusstlos am Boden. Die Eltern sind schockiert und Vater Paolo will sofort Hilfe rufen. Das Handy ist nicht griffbereit, dafür aber das Tablet-Portal seines Verisure Alarmsystems. Es steht in direkter Reichweite und so drückt er die dort verfügbare SOS-Taste. Nur fünf Sekunden später meldet sich eine Stimme aus dem Lautsprecher des Alarmsystems. Es ist Hüseyin Yilmaz, der im 300 Kilometer entfernten Ratingen/NRW in der Notruf- und Serviceleitstelle von Verisure sitzt, das SOS-Signal automatisch empfangen hat und sofort Paolo kontaktiert. Aufgelöst schildert dieser was passiert ist und Hüseyin erkennt den Ernst der Lage, beruhigt den Vater mit kühlem Kopf, ruft die 112 in Bürstadt und beauftragt die sofortige Entsendung eines Rettungswagens direkt zum Haus der Familie Giannetta. Dieser trifft nach zehn Minuten ein. Soleil ist noch immer bewusstlos, doch die Rettungssanitäter wissen was zu tun ist und keine 15 Minuten nach ihrem Kollaps ist Soleil medizinisch versorgt und bereits auf dem Weg ins Krankenhaus. „Wir sind sehr froh darüber, dass unser Alarmsystem über diese Notruf-Option verfügt und so schnell Hilfe für unsere Tochter geholt werden konnte“, erzählt Ilenya Giannetta-Italia erleichtert. „Unserer vierjährigen Tochter haben wir deshalb auch genau erklärt wie sie diesen Alarm selbst auslösen kann, sollte sich ein Vorfall dieser Art nochmals ereignen.“

48 Stunden später und nachdem alle medizinischen Tests gut verliefen, ist Soleil wieder zu Hause. Obwohl es nicht zum Standardprotokoll seines Monitoring-Jobs gehört, erkundigt sich Hüseyin zwei Tage später nach Soleils Befinden und ist überaus glücklich zu hören, dass sie wohlauf ist. Nun hat Soleil ihren Schutzengel Hüseyin sogar persönlich kennengelernt. Insgesamt 600 Kilometer ist er „geflogen“, um sich von ihrer Gesundheit selbst zu überzeugen und ihr einen Schutzengel im Mini-Format zu überreichen, der zukünftig über sie wachen soll.

SOS-Taste als Lebensretter für Jedermann

Etwa eine halbe Million Mal pro Jahr wird in Deutschland ein Mensch plötzlich bewusstlos. Statistiken zufolge erleben etwa 20 Prozent aller Menschen mindestens einmal im Leben einen Ohnmachtsanfall*. Treffen kann es Männer, Frauen und sogar Kinder jeden Alters. In Hessen entfällt rechnerisch ein rettungsdienstlicher Einsatz auf jeden sechsten Einwohner.** Deshalb umfasst ein Alarmsystem von Verisure - neben Einbruch-, Feuer- und Wasseralarm - auch eine zusätzliche SOS-Alarmfunktion für medizinische Notfälle wie dem der kleinen Soleil.

Der SOS-Notruf kann mit nur einem Knopfdruck ausgelöst werden und landet sofort in der Verisure Notruf- und Serviceleitstelle in Ratingen, die von geschulten Monitoring-Spezialisten wie Hüseyin 24/7 besetzt ist. „Selbst im Falle eines Stromausfalls oder mutwilliger Sabotage kann ein SOS-Alarm und jeder andere Alarm abgesetzt werden, da unser System nicht an den häuslichen Stromkreislauf angeschlossen ist und ständig von unseren Technikern gewartet wird“, erklärt Hüseyin Yilmaz, einer der erfahrensten Notruf-Experten bei Verisure Deutschland.

Menschliche statt künstliche Intelligenz, um Familien und deren Eigentum beschützen

Verisure ist seit November 2018 auf dem deutschen Markt präsent und gilt als Partner von Polizei, Sicherheitsdienst, Feuerwehr und Notrufzentralen. Bei Anruf durch die hauseigene Verisure Notruf- und Serviceleitstelle wissen die lokalen Notdienste, dass es sich um einen verifizierten Alarmfall handelt. Bei Einbruch und Diebstahl informieren die Monitoring-Agenten von Verisure die örtliche Polizei und den Wachdienst. Bei Feueralarm oder Wasserschaden kontaktieren sie die zuständige Leitstelle der Feuerwehr und im Falle von Personenschaden den nächstgelegenen Notruf. Die Monitoring-Spezialisten von Verisure sind dabei die zentrale Kommunikationsschnittstelle zwischen Kunde und Notdienst jeglicher Art und unterstützen beide Seiten, bis die Sicherheit vor Ort wiederhergestellt ist. Dieser Service menschlicher Intelligenz ist die Kernidee von Verisure und bei handelsüblichen Alarmsystemen nicht automatisch inkludiert. Schließlich ist das Vertrauen in die menschliche Kompetenz aus Kundensicht höher als in künstliche Intelligenz.

Steigende Nachfrage nach geprüften Sicherheitssystemen in Hessen

Der europäische Marktführer verzeichnet in den letzten Monaten auch in Hessen ein Wachstum an Neukunden. 2,5mal häufiger als noch im Oktober suchten zum Beispiel die Bewohner im Raum Frankfurt/Main im Netz im November nach Alarmanlagen. Obwohl der Kreis Bergstraße als eine der sichersten Gegenden Hessens gilt und die Zahl an Einbruchsdelikten der Hessischen Polizei zufolge gesunken ist, rüsten hessische Privat- wie Geschäftsleute in ihren Räumlichkeiten weiter auf. Laut einer aktuellen Umfrage erfolgen sechs von zehn Einbrüchen bei lediglich kurzer Abwesenheit der Haus- und Wohnungseigentümer. 55 Prozent aller Einbrüche werden sogar in weniger als zehn Minuten durchgeführt.*** Die Aufklärungsquote im Kreis Bergstraße liegt bei 62,6 Prozent.**** Die eigenen vier Wände oder Geschäftsräume sowie die Familienangehörigen abzusichern führte so im November 2019, der typischen dunklen Jahreszeit, zu einem Anstieg an kostenlosen Verisure Beratungsterminen um 49 Prozent. Wichtig ist Neukunden dabei, dass ein Alarmsystem entsprechend geprüft ist. Deshalb ist jede Verisure Anlage EN 50131 Grad 2 / Klasse II zertifiziert. Darüber hinaus ist die Notruf- und Serviceleitstelle nach den höchsten europäischen Sicherheitsstandards ISO 9001 und EN 50518 zertifiziert und stellt die normgerechte Abwicklung aller Alarmprozesse, inklusive Datenschutz, sicher. So werden Live-Bilder durch Verisure Fotodetektoren nur im Ernstfall aufgenommen und gespeichert, um eine spätere Täterermittlung durch die Polizei zu ermöglichen.

Über Verisure Deutschland

Verisure wurde 1988 als Sparte der schwedischen Firma Securitas AB gegründet. Schnell entwickelte sich die Abteilung zu einem eigenständigen Unternehmen im Bereich Alarmanlagen für Wohnimmobilien. Im Jahr 1993 erfolgte die Erweiterung des Angebots auf das Monitoring, sprich die Überwachung durch echte Menschen und nicht allein durch Kameratechnik. Von Anfang an galt es als selbstverständlich und als wichtiges Kriterium, Menschen in Notfällen die Hilfe anderer Menschen anzubieten. Seit den 1990er Jahren expandiert die Verisure Gruppe, mit Hauptsitz in Genf, nach Zentraleuropa sowie nach Latein- und Südamerika. Das globale Unternehmen beschäftigt heute 17.000 Mitarbeiter und schützt insgesamt über 3,5 Millionen Kunden in 16 Ländern. In Deutschland gibt es bereits Vertriebsniederlassungen in Ratingen, Essen, Köln, Wiesbaden, Oberursel und Berlin. Die Deutschlandzentrale befindet sich in Ratingen bei Düsseldorf.

360-Grad-Schutzdienst von Menschen, die Menschen beschützen

Seit Jahren unterscheidet sich Verisure vom Wettbewerb auf dem globalen Sicherheitsmarkt, da die Kunden weit mehr als nur eine Alarmanlage erhalten. Einzigartig ist der 360-Grad-Rundumschutz. Dafür sorgt ein 24-Stunden-Verbindungsservice von der zentralen Notruf- und Serviceleitstelle in Ratingen zu jedem einzelnen Kunden in ganz Deutschland. Die Leitstelle ist durch geschultes Sicherheitspersonal besetzt, welches jeden Alarm oder jedes SOS-Signal in weniger als 60 Sekunden überprüfen kann. Handelt es sich um einen echten Alarm, werden situationsbezogen Polizei, Wachdienst, Feuerwehr oder Notarzt umgehend über den Vorfall informiert, um Personen- und Sachschaden möglichst zu vereiteln. Jede Verisure Alarmanlage kann auch um das Produkt ZeroVision® erweitert werden - eine zusätzliche Einbruch- und Diebstahlschutzwand in Form eines nebulösen Sichtschutzes. Diese wird nur bei einem verifizierten Alarm durch die Notruf- und Serviceleitstelle ausgelöst und vernebelt innerhalb weniger Sekunden den entsprechenden Raum und damit Dieben die Sicht. Ein Verisure Hochsicherheitsalarmsystem basiert auf einer transparenten Kostenkalkulation ohne versteckte Kosten. Kunden zahlen lediglich eine einmalige Installationsgebühr sowie eine monatliche Grundgebühr für die 24/7 Überwachung. Die maßgeschneiderte Sicherheitsanalyse und die lebenslange Wartung aller Geräte sind im Service enthalten und werden nur von geschulten Verisure-Technikern durchgeführt.


* Quelle: Stada Gruppe, Medizinisches Lexikon 2019

**Quelle: Hessisches Ministerium für Soziales und Integration, Landesstatistik Rettungsdienst, 2014

***Quelle: Kantar Studie, Mai/Juni 2019

****Quelle: Polizeiliche Kriminalstatistik des Polizeipräsidiums Südhessen, 2018

Download press release (PDF); Press room